Drei Arten von Menschen


Fürchtet Allah (ﷻ)

Oft beginnt die Khuṭbah bei Jumᶜa mit:

عِبَادَ اللهِ إِتَقُّوا الله أُوصِيكُم وَ إِيَّايَ بِتَقْوَى الله

ᶜIbāda l-llāhi, taqqū l-llāh, ūṣīkum wa īyyāya, bi-taqwā l-llāh.

“Diener Allahs (ﷻ), fürchtet Allah (ﷻ), ich rate euch und mir, Allah (ﷻ) zu fürchten.”

Ich rate euch und meinem eigenen Ego dazu. Wir raten dazu. Die Khuṭbah beginnt so. So profitieren nicht nur die Zuhörer, sondern auch derjenige, der spricht, von der Ṣuḥbah, Khuṭbah und dem Rat.

Jemand tut, was er sagt

Es gibt drei Arten von Menschen, sagt unser Heiliger Prophet (). Zu der einen Art gehört eine Person, die weiß, lernt und spricht. Sie tut, was sie sagt, und sie erzählt den Leuten, was sie weiß.

Jemand tut nicht, was er sagt

Zu einem anderen Teil gehört jemand, der sagt, was sie weiß, aber es nicht tut.

-1-

Jemand, der nur zuhört

Und letztlich ist da der Teil, der nur zuhört, und das ist Jamᶜīyah. Der Schlimmste ist derjenige, der es sagt, aber es nicht tut, sagt unser Heiliger Prophet (ﷺ).

Es geht nicht nur ums Sprechen.

Wo es also Ṣuḥbah oder Ratschläge gibt, muss derjenige, der sie gibt, sie auch anwenden. Es geht nicht nur ums Sprechen. Und dann Ratschläge zu geben, Dinge zu sagen, die Allah (awj) und unser Heiliger Prophet (ﷺ) wollen, bringt die Muslime dazu, sie anzuwenden. Sie werden so viel tun, wie sie können. Da die Menschen nicht alles tun können, bringt ihnen allein die Teilnahme an dieser Versammlung großen Thawāb und Barakah.

Ihr müsst sagen, was ihr als wahr kennt

Solange gute Dinge erzählt werden, solange Wissen geteilt wird, ist es falsch zu denken: „Sollen wir das sagen? Wird dieser Mann verärgert, wütend oder enttäuscht sein?“ Ihr müsst sagen, was ihr als wahr kennt. Wer akzeptiert, wird es akzeptieren. Wer nicht, weiß es selbst [besser]. Aber wenn du Angst davor hast, Leuten etwas zu sagen, wirst du nichts sagen können. Denn man kann nicht alle glücklich machen. Wer glücklich ist, gut. Wer nicht, ist sich überlassen. Aber deine Pflicht ist es, die Wahrheit zu sagen, Menschen Ratschläge zu geben.

-2-

Es ist der Befehl von Allah (awj) und unseres heiligen Propheten (ﷺ):

أَلدِّينُ أَلْنَصِيحَةٌ!

„ad-dīnu l-naṣīḥatun!“

„Religion ist Beratung”.

Den Menschen Ṣuḥbah zu machen und den Weg zu zeigen, ist die Pflicht von ᶜUlamā’u, Hocas und Shuyūkh. Was bringt es, wenn sie es nicht tun? Es wird nutzlos sein.

Wer Rat nicht annimmt, wird es bereuen

Wir müssen sagen, was wahr ist. Und wer das nicht mag, muss darüber nachdenken. Manche Leute lehnen es heutzutage direkt ab und mögen es nicht, indem sie sagen: „Es ist nicht wahr, ich glaube es nicht“. Nun, Ihre Meinung ist nicht zuverlässig. Du musst schauen, was dir nicht gefällt. Kommt es von deinem Ego? Wenn nein, liegt ein Fehler in der Beratung vor? Ihr müsst euch das ansehen. Wenn es von deinem Ego kommt, musst du dein Ego verbessern. Sonst habt ihr keinen Nutzen davon. Und anstatt Thawāb zu erlangen, wird es für dich so etwas wie eine Sünde sein. Denn wer den Rat nicht annimmt, wird es bereuen. Rat ist für Allah (ﷻ), für den Propheten (ﷺ) und für die Gläubigen.

-3-

Ṣuḥbah ist zum Wohle der Menschen

Daher werden all diese Ṣuḥbah und Ratschläge als Sammlung von Wissen betrachtet. Dies ist die Versammlung, die von Allah (ﷻ) geliebt wird. Sicherlich nicht die Leute hier, aber einige Leute hören es von jemandem und lehnen das Gesagte ab. Wobei dagegen nichts einzuwenden ist. Es ist eine Ṣuḥbah zum Wohle der Menschen. Wir sprechen, damit die Menschen davon profitieren.

Möge Allah (ﷻ) uns zu denen machen, die zuhören und davon profitieren. Wahrscheinlich sagte Sayyidinā Umar:

إِسْمَعُوا وَعُوا وَ إِذَا وَ عَيْتُم فَانْتَفِعُوا

ismaᶜū waᶜū wa idhā wa ᶜaytum fāntafiᶜū

„Hör zu, und verstehe und wenn du es verstehst, dann profitiere davon.“

Mögen all die Ṣuḥbahs für uns alle nützlich sein, inshāʼllāh.

Wa min Allāhi t-Tawfiq. Al-Fātiḥa.

-4-

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 12. Oktober 2022 / 16. Rabīᶜa l-awwal 1444


Vorträge abonnieren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert