Amīr

Amīr, auch Emir (arabisch أمير„Befehlshaber“, „Fürst“, „Stammesfürst“, „Prinz“ oder „Gouverneur“;  von amarabefehlen“.

In früh islamischer Zeit befehligte ein Amīr eine muslimische Soldatentruppe; nach Eroberungen nahm er dann den Platz des dortigen Gouverneurs ein. Mit zunehmender Macht herrschten später einige Emire mehr oder weniger souverän (Emirat), strebten aber meist eine Anerkennung durch den Kalifen an.

« Zurück zum Glossar Index