Nīyah

« Zurück zum Glossar Index

Nīyah oder niyyah (arabisch نية): Absicht, Intention, Vorhaben;

Eine für viele rituelle Handlungen (wie beispielsweise die rituelle Waschung Wuḍūʾ, das rituelle Gebet, das Fasten, die Pilgerfahrt oder das Almosengeben Zakāh/Ṣadaqāh) vorgeschriebene Absichtserklärung, die der eigentlichen Handlung unmittelbar vorausgehen muss. Ohne Nīyah ist die Handlung ungültig, nur in wenigen Ausnahmen ist sie zwar nicht obligatorisch, aber zumindest lobenswert oder verdienstvoll. Unzurechnungsfähige Personen, also Personen, die nicht im Besitz ihrer geistigen Kräfte sind, können keine gültige Nīyah aussprechen.

Die Taten werden am Jüngsten Tag, so glauben die Muslime, gemäß der Nīyah beurteilt (innamā l-aʿmāl bi-n-nīyāt).

« Zurück zum Glossar Index