Übungen

Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen.

Die fünf täglichen Pflichtgebete

Hinweis zur Vorsicht

„Eine spirituelle Übung muss wie Kleidung für den Schüler (murid) sein. Es muss eine natürliche und leichte Sache sein, geeignete und gut sitzende Kleidung zu tragen – vor allem so einen Mantel der Ehre. Aber wenn die Übung die Kapazität des Schülers übersteigt, wird es wie eine übermäßige Last von schlecht sitzender Kleidung, die der Schüler nicht tragen kann. Und wenn die Übung nicht zu ihm passt, muss er sie wie ein schweres sperriges Paket herumtragen: Er wird immer nach einem Ort suchen, an dem er es bequem entsorgen oder loswerden kann.“

Macht also von diesen Übungen entsprechend eurer Fähigkeit; eher weniger, dafür aber regelmäßig.

Tägliche Andacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*