Jinn

Jinn, auch jinnen (Pl. arabisch جن, Sg. männl. jinnī (arabisch جني), Sg. weibl. jinnīya (arabisch جنية): übersinnliche Wesen, die aus Feuer erschaffen sind, über Verstand verfügen und neben den Menschen die Welt bevölkern. Es gibt gläubige und ungläubige Jinn. Nur in Ausnahmesituationen werden sie für den Menschen sichtbar.

Jinn (Wikipedia)

Ein Dschinn ( Hörbeispiel?/i; arabisch جن, DMG ǧinn, Singular männlich Dschinnī / جني / ǧinnī, Singular weiblich Dschinnīya / جنية / ǧinnīya), Plural Dschinn oder Dschinnen, ist in der islamischen Vorstellung ein Wesen, das aus „rauchlosem Feuer“ erschaffen ist, über Verstand verfügt und neben den Menschen, Satanen und den Engeln mit anderen Dschinn die Welt bevölkert. Nur in Ausnahmesituationen werden Dschinn den Menschen sichtbar. Weit verbreitet ist die Vorstellung, die Dschinn könnten in die Körper von Menschen fahren und sie verrückt machen. Die Dschinn gelangten aus altarabisch-vorislamischen in islamische Glaubensvorstellungen und werden mehrfach auch im Koran erwähnt. Mit dem Islam verbreitete sich der Glaube an Dschinn über den arabisch-orientalischen Kulturraum hinaus.

Darstellung eines Dschinn (Ghul), mit charakteristischen Eselshufen, aus einer Ausgabe des persischen Epos Schahnameh.
Sorry, your browser does not support inline SVG. « Zurück zum Glossar Index