Beeilt euch in zwei Dingen

Prolog

عَجِّلُو بِأَصَّلَاتِ قَبْلَ أَلْفَوْتِ, وَ عَجِّلُو ببِأَتَّوْبَتِ قَبْلَ أَلْمَوتِ.“

„ᶜajjilū bi-ṣ-ṣalāti qabla l-fawt, wa ᶜajjilū bi-t-tawbati qabla l-mawt.“

„Beeilt euch mit dem Gebet vor dem Verlust [bevor die Zeit des Gebets vorbei ist], und beeilt euch mit der Buße vor dem Tod.“

Macht euer Gebet (ṣalāh). Betet, solange ihr in dieser Welt (dunyā) verweilt, damit es nicht für das Jenseits (ākhira) übrig bleibt. Das Wertvollste der Gebete ist das, das pünktlich und in Gemeinschaft (jamᶜīyah) gemacht wird. Ihr könnt seinen Wert danach nicht mehr erreichen.

Unser Prophet (ﷺ) sagt, wenn ihr ein Gebet verpasst und danach macht, werdet ihr nicht in der Lage sein, seinen Wert zu erreichen, auch wenn ihr euer ganzes Leben betet. Deshalb sollten wir wissen, dass es sich lohnt.

Die meisten Menschen beten nicht. Sie schauen nicht auf die Zeit, ob es früh oder spät ist. Es ist ihnen einfach egal. Aber das ist wichtig. Das Gebet kommt vor anderen wichtigen Dingen. Die Leute sagen, sie sind beschäftigt und verpassen das Beten bis zum Ende der Gebetszeit. Und dann vergessen sie es. Natürlich hat das Beten oberste Priorität. Es ist das Wichtigste sowohl als Nutzen für diese Welt als auch für das Jenseits. Die Menschen wissen nicht, wie wertvoll das Beten ist. Sie denken, sie seien schlau. Solange sie dessen Wert nicht kennen, sind sie nicht schlau. Deshalb sollten wir darauf achten, zu beten.

Tut auch Buße bevor ihr sterbt. Ihr solltet Allāh (ﷻ) für Fehler und Sünden, die ihr gemacht habt, um Vergebung bitten bevor ihr sterbt, damit Er euch vergibt. Wenn ihr nicht bereut, bevor ihr sterbt, wird eure Reue im Jenseits nicht akzeptiert werden. Ihr werdet bestraft. Bestrafung wird euch gegeben.

Es gibt keine Lebensgarantie für die Menschen; keine Garantie, dass ihr hundert, siebzig oder achtzig Jahre leben werdet. Beeilt euch also. Es ist gut, sich zu beeilen, um gute Taten zu tun. Eile ist normalerweise keine gute Sache. Ihr solltet vielmehr innehalten und nachdenken. Aber in diesen beiden Angelegenheiten muss man nicht überlegen. Die Zeit wird vorbei sein und das Leben wird vorbei sein. Daher solltet ihr euch beeilen. Weil euer Alter nicht wichtig ist. Der Tod schaut auf nichts. Jeder hat eine Zeit, die dem Leben zugeteilt ist. Allāhs (ﷻ) Wille ist so.

Ein Anlass geschieht und mit diesem Anlass kommt der Tod. Ein Mensch wechselt in das Jenseits. Manche Menschen sterben sofort. Dies ist schlimmer. Einige sterben an Krankheiten. Wenn sie krank sind, werden ihnen ihre Sünden vergeben. Das ist der Vorteil einer Krankheit. Wenn sie ohne Sünde sind, erhöht sich ihr Rang.

Möge Allāh (ﷻ) unsere Fehler verzeihen. Möge Allāh (ﷻ) uns allen verzeihen.

Wir sollten jeden Tag um Vergebung bitten, da wir viele Fehler und Schwächen haben. Heute ist einer unserer Brüder, Tahir Effendi aus Berlin, verstorben. Er war nicht alt, aber sein Leben war so reich. Mit 45 Jahren litt er sehr an einer Krankheit. Diese Krankheit erhöhte seinen Rang – mit der Erlaubnis von Allāh (ﷻ). Möge Allāh (ﷻ) seinen Rang (maqām) höher machen. Wenn unsere Brüder sterben, trifft sie Mawlānā Shaykh Nāẓim mit Sicherheit. Er lässt sie nicht allein. Wir beten, dass wir ein besseres Zuhause erhalten als das, das wir haben. Möge es ein besseres Zuhause sein, ein besserer Ort als der in dieser Welt, inshāʼllāh.

Man sagt – ich weiß nicht, ob es eine Überlieferung, ein Spruch oder  ein Gedicht ist:

عَجِّلُو بِأَصَّلَاتِ“ قَبْلَ أَلْفَوْتِ, وَ عَجِّلُو ببِأَتَّوْبَتِ قَبْلَ أَلْمَوتِ.“

„ᶜajjilū bi-ṣ-ṣalāti qabla l-fawt, wa ᶜajjilū bi-t-tawbati qabla l-mawt.“

„Beeilt euch mit dem Gebet vor dem Verlust [bevor die Zeit des Gebets vorbei ist], und beeilt euch mit der Buße vor dem Tod.“

Beeilt euch, zu beten, bevor die Zeit um ist, verpasst es nicht. Wenn ihr das Mittagsgebet (ẓuhr) betet, müsst ihr rechtzeitig beten, zwischen der Zeit des Mittagsgebets und dem Nachmittagsgebet (ᶜaṣr), momentan zwischen ein Uhr und ein Viertel vor Fünf. Macht es also nicht zehn vor Fünf – denn dann ist es vorbei.

Ihr verliert dann eine sehr große Gunst, sehr große Belohnung. Das gilt für alle Menschen.

Aber die Menschen suchen heutzutage nicht danach, sie beten nicht. Sie haben es nur eilig und nehmen sich keine Zeit zum Beten. Sie beten ganz und gar nicht. Das kommt von der Unwissenheit der Menschen. Sie denken, es ist nicht wichtig, zu beten.

Arbeit – das, was sie für diese Welt tun, ist ihnen am wichtigsten. Aber das ist ganz falsch. Die wichtigste Arbeit, das wichtigste Geschäft, ist für uns, fünfmal zu beten. Das ist das Wichtigste. Das muss ganz oben auf der Liste stehen. Denn wenn du nicht betest, hat alles keinen Nutzen. Und wenn du die Zeit verpasst, diese Belohnung zu dieser Zeit – wenn du nur einmal das ganze Leben betest, kannst du diese Belohnung nie mehr erlangen. Aber natürlich kannst du es schaffen – du betest später, besser, als erst im Jenseits. Dort zu beten ist am schwierigsten. Und das Beten ist die Säule des Islām, der Religion.

Die Menschen, wenn sie wüssten, was der Nutzen davon ist, würden sich sehr bemühen, zu beten, um nichts zu verlieren vom Nutzen des Gebets. Und es gibt auch viele Menschen, die beten – allerdings nicht die Gebete der Sunna und nicht die freiwilligen Gebete (nāfila).

Auch sie verlieren. Auch sie sind unwissende Menschen. Sie wissen nicht, wie wertvoll das Beten ist.

Das heißt also, ihr müsst euch beeilen, wenn es um das Gebet geht.

„ᶜajjilū bi-t-tawbati qabla l-mawt.“

„Beeilt euch mit der Buße vor dem Tod.“

Und beeilt euch auch, noch vor dem zu bereuen. Der Tod schaut nicht auf das Alter. „Ich bin jung und habe vielleicht noch sechzig, siebzig Jahre, die ich leben kann. Also werde ich später bereuen und um Vergebung bitten.“ Nein, ihr habt keine Garantie, so lange zu leben. Allāh (ﷻ), Er hat für alle die Lebensdauer bestimmt. Und für jeden hat er die Anzahl der Atemzüge, was er essen und was er trinken wird, bestimmt. Alles!

 „وَ كُلُّ شَيْءٍ عِندَهُ بِمِقْدَارٍ“

آيَة‎ (٨:٣١)

„wa kullu shay’in ᶜindahu bi-miqdārin“

Qur’an 13:8

„Und alles hat bei Ihm ein Maß.“

Qur’an 13:8

Wir sagen auch:

„ᶜaẓīmu sh-shan Allāh (ﷻ).“

„Eine großartige Sache Allahs (ﷻ.)“

Alles, was ihr habt, wurde für euch dort bereitgelegt. „Das ist für dich bestimmt. Du kannst nicht mehr nehmen.“

So, ihr wisst es nicht? Ihr fühlt euch gut und seid plötzlich am Ende. Einige von uns sind krank oder werden krank und sterben. Aber die meisten Menschen – auch die alten Menschen – wissen nicht, wann sie sterben werden.

Es gibt zwei Dinge, für die man sich beeilen soll. Im Islām ist es im Allgemeinen nicht so gut, sich zu beeilen. Aber um Gutes zu tun, ist es gut, sich dafür zu beeilen und es nicht zu unterlassen. „Ich werde es später schaffen. Ich werde später beten, ich werde später bereuen. Jetzt bin ich sehr jung. Keine Notwendigkeit, umzukehren.“

Wenn sie vernünftig wären, würden sie jeden Tag bereuen. Allāh (ﷻ) akzeptiert es. Jeden Tag müssen wir bereuen, denn wir alle haben Fehler, wir machen Sünden. Jeden Tag nimmt Allāh (ﷻ) unsere Reue an. Denkt nicht: „Buße tue ich erst, wenn der Tod bevor steht.“ Nein. Jeden Tag müssen wir uns vom Schmutz reinigen.

wir uns in diesen Dingen beeilen, inshāʼllāh.

inshāʼllāh beten wir auch das Totengebet für die Abwesenden. (ṣalātu l-janāzati li-l-ghā’ibūn) Einer von unseren Brüdern, der neulich gestorben ist, war nicht so alt. Er litt ein Jahr lang unter Krankheit und diese Krankheit… Jemanden, der Sünden hat, reinigt Allāh (ﷻ) durch Krankheit. Wenn jemand keine Sünden hat,  dann erhöht Allāh (ﷻ) seinen Rang.

Und wenn ein Schüler (murīd) stirbt, trifft Mawlānā ihn. So wird er glücklich sein. Es gibt ein Sprichwort: „Allāh (ﷻ) tauscht sein Haus gegen ein besseres Haus, seine Position in dieser Welt gegen eine bessere im Jenseit“, inshāʼllāh. Allāh (ﷻ) möge seinen Rang hoch machen, inshāʼllāh.

Wa-min Allāhi t-tawfīq, al-Fātiḥah.

Video link: http://saltanat.org/videopage.php?id=20086&name=2020-08-04_tr_HurryForTwoThings_SM.mp4

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 4. August 2020 / 14. Dhū l-Ḥijja 1441.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*