Das Wunder der Laylatu l-Miraj


Gelobt sei Allah (ﷻ), wir haben die Mitte des Rajab erreicht. Wie ihr wisst, ist der heilige Monat Rajab der Beginn der drei heiligen Monate. Es ist ein gesegneter Monat. Inshāʼllāh reisen wir heute nach Zypern. Und wir werden ihn dort, inshāʼllāh, beenden.

Eines der größten Wunder

Wir werden die Nacht Laylatu l-Miraj dort feiern, so Allah (ﷻ) will. Laylatu l-Miraj ist eines der größten Wunder unseres Heiligen Propheten (). Und es ist eine der größten Begünstigungen von Allah (ﷻ). Es ist die Nacht, in der unserem Heiligen Propheten  (ﷺ) die Universen gezeigt wurden, die für ihn erschaffen worden waren.

Es gibt Leugner

Es gibt einige Leute, die keine Gelehrten sind, aber behaupten, Gelehrte zu sein. Damit die Menschen nicht an diese Wunder glauben, sagen sie, er habe dies in seinem Traum gesehen. Diese Leute sind sicherlich verrückt. Ihr Ego hat sie überrollt. Leute, die das sagen, werden vom Teufel besiegt.

Logischerweise, wenn unser Heiliger Prophet (ﷺ) dies gesagt hätte, warum würden Polytheisten dann so glücklich sein? Es ist etwas, das niemand tun kann. Wenn unser Heiliger Prophet (ﷺ) gesagt hätte, dass er es in seinem Traum erlebt hatte, würden Polytheisten nichts sagen.

-1-

Sie wären so glücklich, dass niemand unserem Heiligen Propheten (ﷺ) folgen würde. Sie würden diesen Weg verlassen und es wäre vorbei.

Das Licht des Islams verbreitet sich

Im Gegenteil – gelobt sei Allah (ﷻ) – das Licht des Islam hat sich überall weiter verbreitet. Die Gunst, die dem geliebten Propheten Allahs (ﷺ) in dieser Nacht in der Gegenwart Allahs (ﷻ) gewährt wurden, sind speziell für ihn. Daher haben diejenigen, die es leugnen, überhaupt keinen Verstand. Sie sind voll von Verrat, Heuchelei und allen Arten des Bösen.

Für Allah ist dies nicht schwer

وَمَا ذَٰلِكَ عَلَى اللَّهِ بِعَزِيزٍ,

wa mā dhālika ᶜalā l-llāhi bi-ᶜazīz

Und dies ist für Allah keineswegs schwer.

(Koran 14:20)

Es ist keine schwierige Sache in der Gegenwart Allahs (ﷻ).

-2-

Wenn sie das sagen, leugnen sie die Macht von Allah (ﷻ). Gott bewahre, es führt die Menschen zum Unglauben (kufr). Es führt dazu, alles zu leugnen. Und sie werden keinen Glauben (Īmān) in sich haben.

Eine physische und spirituelle Reise

Unser Heiliger Prophet (ﷺ) reiste in dieser Nacht sowohl physisch als auch spirituell. Wie unser Heiliger Prophet (ﷺ) selbst sagte, ist es tatsächlich passiert. Die Menschen, die es leugnen, sollten als verräterische Menschen gelten, die die Religion zerstören wollen. Es ist jetzt ein Trend geworden, sich in nutzlose Angelegenheiten einzumischen. Sie sagen Dinge jenseits der eigenen Größe. Und sie mischen sich ein, verdammt noch mal. Es ist überhaupt keine strittige Angelegenheit. Sie machen es jedoch zum Thema, um bei jeder Gelegenheit auf jede erdenkliche Weise Konflikte zu schüren. Der Teufel ruht nie. Jede Minute versuchen sie, den Īmān und den Islām der Menschen zu zerstören. Lass sie es weiter versuchen.

“Bismillāhi r-Raḥmāni r-Raḥīm.”

يُرِيدُونَ أَن يُطْفِئُوا نُورَ اللَّهِ بِأَفْوَاهِهِمْ وَيَأْبَى اللَّهُ إِلَّا أَن يُتِمَّ نُورَهُ وَلَوْ كَرِهَ الْكَافِرُونَ

-3-

yurīdūna an yuṭfi’ūa nūra l-llāhi bi-afwāhihim wa yabā l-llāhu illā an yutimma nūrahu wa law kariha l-kāfirūn

Sie wollen Allahs Licht mit ihren Mündern auslöschen. Aber Allah besteht darauf, Sein Licht doch zu vollenden, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist.

Koran (9.32)

Sie wollen das Licht Allahs (ﷻ) auslöschen, indem sie darauf blasen. Wie dumm sie sind! Das Licht Allahs (ﷻ) wird perfekt sein. Es wird perfekt sein.

Gelobt sei Allah (ﷻ), dieses Licht wird überall erscheinen. Diejenigen, die gegen dieses Licht sind, werden weggeschmolzen werden. Und es wird keinen Nutzen für sie geben. Möge Allah (ﷻ) uns beschützen. Möge Allah (ﷻ) uns von diesem Licht geben, inshāʼllāh. Mögen wir die Vollkommenheit dieses Lichts in dieser Welt sehen, inshāʼllāh.

Wa min Allāhi t-Tawfiq. Al-Fātiḥa.

-4-

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 16. Februar 2022 / 15. Rajab 1443

Quellen


Vorträge abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert