Der Beginn des Ramaḍān

Prolog

Beginn des Monats

Der Monat Ramaḍān ist gekommen. Wie können wir wissen, dass es Ramaḍān ist? Unser Heiliger Prophet (ﷺ) sagt:

„Wenn du den Neumond siehst, dann faste und wenn du ihn [wieder] siehst, dann hör auf zu fasten.“

Prophet Muḥammad (ﷺ)

Weil diese Dinge [die islamischen Monate] auf dem Mondkalender basieren. Wenn der Neumond erscheint, beginnt am Abend danach der Ramaḍān, und so ist der nächste Tag [beginnend mit dem Abend] der zweite Tag des Ramaḍān.

Nach dem Mond schauen

Wir sollten ab heute Abend anfangen, auf den Mond zu schauen. Wenn wir ihn nicht beobachten können, müssen wir der Regierung folgen, fasten und entsprechend Tarāwīh beten.

-1-

Es ist in Ordnung, den Mond zu beobachten. Aber die meisten Menschen wissen nicht einmal, woher der Mond kommt.

Dafür gibt es von der Regierung zugewiesene Personen. Wir sollten ihnen folgen und anfangen, Ramaḍān zu fasten und dann Tarāwīh zu beten. Möge Allāh (ﷻ) es annehmen.

Hier [in der Türkei] beginnt das Tarāwīh-Gebet morgen, nicht heute Abend. Es beginnt am Montagabend. In anderen Ländern sollte jeder gemäß seiner Regierung fasten. Wenn jemand den Neumond sieht, kann er selbst beginnen zu fasten; es ist jedoch schwer.

Es sollte ein klarer Himmel sein. Ihr müsst wissen, woher der Mond kommt. Und die Leute haben dieses Wissen jetzt nicht. Die Menschen sind in ihrem weltlichem Wohlergehen.

-2-

Neumond sichten ist Sunnah

Den Neumond zu beobachten ist Sunnah. Es gibt ein Bittgebet, wenn er erscheint, es heißt:

رَبِّي وَ رَبُّكَ اللَّه

Rabbī wa rabbuka l-llāh.

Mein Herr und dein Herr ist Allah.

Jeden Monat, wenn ihr den Neumond seht, solltet ihr dieses Dua rezitieren. Das ist die Sunnah unseres Propheten (ﷺ).

Sunnah wird belohnt

Es gibt Tausende von Sunnahs unseres Propheten (ﷺ). Da wir am Ende der Zeiten leben, ist es die Zeit der Fitna und die Zeit der Dunkelheit. Wenn jemand die Sunnah unseres Propheten durchführt, erhält er die Belohnung (Thawāb) von hundert Märtyrern (Shahīd).

-3-

Märtyrer zu sein ist nicht einfach. Wir sprechen darüber, aber es ist nicht einfach.

Und die Belohnung von hundert Märtyrern wird gegeben, nicht nur von einem. Die Belohnung für einen Märtyrer gehört zu den größten Belohnungen in der Gegenwart Allāhs (ﷻ). Selbst wenn wir es nicht wissen, können wir daher zum Himmel aufblicken und versuchen, diese Sunnah auszuführen. Auch das ist ein Grund, Allāhs (ﷻ) Belohnung zu erhalten. Möge Allāh (ﷻ) es segnen.

Inshāʼllāh, wir fasten pünktlich und feiern ᶜĪd pünktlich. Möge es Segen und Gutes bringen. Möge Allāh (ﷻ) uns vor Fitna, Krankheiten und Problemen des Endes der Zeiten schützen. Möge unser Glaube (Īmān) Kraft haben, inshāʼllāh.

Wa-min Allāhi t-tawfīq, al-Fātiḥah.

-4-

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 11. April 2021 / 29. Shaᶜbān 1442

Türkischer Vortrag mit englischer Synchronübersetzung

11 April 2021 / 29 Shaban 1442

Beiträge abonnieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*