Die Weisheit Allāhs (ﷻ)

Prolog

Gleichartige Seelen ziehen sich an

Unser Prophet (ﷺ) sagt:

الأَرْوَاحُ جُنُودٌ مُجَنَّدَةٌ فَمَا تَعَارَفَ مِنْهَا ائْتَلَفَ وَمَا تَنَاكَرَ مِنْهَا اخْتَلَفَ

[صحيح البخاري ؛ رقم الباب ٥٤ \ رقم الحديث ٣٣٣٦]

Al-arwāḥu junūdun mujannadatun fa-mā taᶜārafa minhā ai’talafa wa mā tanākara minhā akhtalafa.

Sahīh al-Buchārī Nr. 3336

Die Seelen sind Soldaten im Einsatz. Die gleichartigen unter ihnen ziehen sich an, und die verschiedenartigen gehen auseinander.

Sahīh al-Buchārī Nr. 3336

Die Seelen bilden zusammen rekrutierte Soldaten und diejenigen, die untereinander eine gegenseitige Vertrautheit in der Welt der vorgeburtlichen Existenz hatten, haben auch eine starke Beziehung in dieser Welt und diejenigen, die gegensätzlich waren, sind auch in dieser Welt im Widerspruch zueinander.

-1-

Bin ich nicht Euer Herr?

Bevor Menschen auf diese Welt kamen, schuf Allāh (ﷻ) die Seelen. Sie nennen diesen Tag:

لست بربكم؟

Alastu bi Rabbikum?

Bin ich nicht euer Herr?

Als Allāh (ﷻ) die Seelen fragte: „Bin ich nicht Euer Herr?“, Sagten sie: „Ja“.

Auch die Seelen trafen sich. Nur Allāh (ﷻ) kennt die Seelen, wie sie sind und was sie sind. Niemand außer Allāh (ﷻ) weiß das. Aber was uns bekannt ist, ist, dass sie erschaffen wurden und sich dann versammelten und einander begegneten. Einige von ihnen mochten sich und andere mochten sich nicht und mögen sich seit dieser Zeit nicht.

Deshalb lieben sich Menschen, wenn sie auf diese Welt kommen, normalerweise, ohne den Grund zu kennen. Menschen auf dem Weg der Wahrheit (Ḥaqq) sind eher so. Diejenigen, die nicht auf dem Weg der Wahrheit sind, egal was sie tun, können sich nicht nahe kommen.

Daher ist diese Angelegenheit eine gute Sache. Es ist die Weisheit Allāhs (ﷻ). Unser Heiliger Prophet  (ﷺ) sagt uns das.

-2-

Viele Menschen urteilen selbst darüber, was und wie die Seele ist und sagen dies und das. Es ist verboten, sich mit dieser Angelegenheit zu befassen. Allāh (ﷻ) hat es verboten.

الرُّوحُ مِنْ أَمْرِ رَبِّي

سُورَةُ أَلْإِسْرَاءِ (٨٥:١٧)

Ar-rūḥu min amri rabbī

Sūratu l-Isrā‘ (17:85)

Die Seele ist auf Befehl meines Herrn.

Sure Die nächtliche Reise (17:85)

Die Seele ist auf Befehl Allāhs (ﷻ).

Es ist ein Geheimnis. Dieses Universum, alles und überall ist voller Geheimnisse. Sie gehören Allāh (ﷻ). Nur einige werden kenntlich gemacht und das sind sehr wenige. Allāh (ﷻ) zeigt sehr wenig, so dass Seine Größe und Kraft bekannt ist.

-3-

Derjenige, der weiß, glaubt und akzeptiert. Wer es nicht weiß, kann so viel behaupten, wie er will, dass er es weiß, aber er weiß nichts. Möge Allāh (ﷻ) uns daher davor schützen, auf diese gefährlichen Pfade abzuweichen.

Was verboten ist, ist verboten

Sie sagen über Dinge, die Allāh (ﷻ) verboten hat: „Wir müssen sehen und lernen, was sie sind.“ Was dir verboten ist, ist verboten. Die Grenzen sind klar. Es reicht für euch zu wissen, dass ihr ansonsten umkommen werdet.

Das erste Beispiel für uns war, als Sayyidinā Ādam (as) angewiesen wurde, sich dem Baum im Paradies nicht zu nähern und nicht davon zu essen. Shayṭān machte Waschwasch und täuschte ihn. Dann wurden sie vom Paradies weg geschickt und kamen auf diese Welt. Dies war das erste Beispiel für die Menschheit, dass den Befehlen Allāhs (ﷻ) zu gehorchen ist ohne zu hinterfragen.

Die Leute sagen: „Ich bin so und so“. Wer bist du, um in Allāhs (ﷻ) Entscheidung einzugreifen und Urteile zu fällen? Möge Allāh (ﷻ) uns beschützen. Möge Allāh (ﷻ) uns Adab lehren. Das erste Adab ist, bei Allāh (ﷻ) zu sein und nicht gegen Ihn zu sein. Adab ist verwandt mit Īmān (Glaube). Möge Allāh (ﷻ) unserem Īmān Kraft geben.

Wa-min Allāhi t-tawfīq, al-Fātiḥah.

-4-

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 5. April 2021 / 23. Shaᶜbān 1442

Video mit englischer Simultanübersetzung

Wisdom of Allah [ENGLISH VERSION]

Beiträge abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.